top of page
  • mhohenthal

Entscheide dich nicht für einen späten Karrierewechsel, bevor du das Folgende gelesen hast

Aktualisiert: 13. Jan. 2023

Ein Karrierewechsel kann in jedem Alter einschüchternd wirken. Das gilt vor allem dann, wenn du erst spät im Leben einen größeren Wechsel in Erwägung ziehst. Die neusten Trends deuten aber darauf hin, dass deine Erfolgschancen größer sein könnten, als du vielleicht denkst.


Eine Umfrage des “American Institute for Economic Research” ergab, dass es mehr als 80 % der Befragten nach ihrem 45. Geburtstag gelang, ihr Einkommen im Laufe der Zeit zu steigern. Selbst, wenn sie anfangs Gehaltseinbußen hinnehmen mussten.





Was bedeutet das für dich? Bis zur Rente durchzuhalten, muss nicht die einzige Option sein, wenn du etwas tun kannst, was dir Spaß macht. Auch wenn du dafür wahrscheinlich vorübergehend weniger Geld verdienen wirst. Da das Renteneintrittsalter steigt, könntest du vielleicht noch viele Jahre lang von deiner neuen Karriere profitieren.


Ganz gleich, ob du als reifer Erwachsener deiner Leidenschaften nachgehst, Stress abbaust oder einfach nur einen Tempowechsel genießen möchtest - eine neue Karriere könnte genau das Richtige für dich sein!



Berücksichtige diese Strategien, um dich auf die nächste Phase deines Berufslebens vorzubereiten:

Finanziell vorbereiten

1. Ausgaben kürzen Die meisten beruflichen Veränderungen bedeuten zunächst einen geringeren Gehaltsscheck. Du wirst dich weniger unter Druck gesetzt fühlen, wenn du jetzt anfängst dein Budget zu kürzen, indem du beispielsweise weniger auswärts essen gehst oder auf den nächsten Urlaub verzichtest. 2. Bezahle deine Schulden Arbeite darauf hin schuldenfrei zu werden, um deinen Seelenfrieden zu erhalten. Zahle zuerst deine teuersten Schulden ab und stelle die Ausgaben für Kreditkarten so weit wie möglich ein. 3. Ziehe einen Umzug in Betracht Ein Umzug in eine preiswertere Gegend kann sich sehr positiv auf dein Budget auswirken. Suche online nach Orten, die trotzdem deinem Lebensstil entsprechen und gleichzeitig weniger Wohnkosten bedeuten. 4. Wohne gemeinsam Die Unterkunft ist für die meisten Erwachsenen der größte Kostenpunkt. Du könntest ein Zimmer in deinem Haus untervermieten oder eine Wohnung mit einem Freund teilen. 5. Sei flexibel Eine Vollzeitstelle ist nicht die einzige Möglichkeit zu arbeiten. Ziehe eine Teilzeitbeschäftigung oder eine Beratungstätigkeit in Betracht.



Bereite dich professionell vor 1. Recherchiere deine Möglichkeiten, die es in deinem zukünftigen Berufsfeld gibt.

Nutze das Internet, Zeitungen oder deine Bekannten um herauszufinden was sich gerade in deinem zukünftigen Berufsfeld abspielt. Wächst dieser Markt? Wie viel kann man dort verdienen? Wie sieht es zukünftig aus? 2. Erweitere deine Fähigkeiten Finde heraus, welche Qualifikationen du benötigst. Vielleicht lohnt es sich einen Abend- oder Onlinekurs absolvieren, um einen zusätzlichen Abschluss oder eine Zertifizierung zu erwerben. Er kann dir helfen, dich auf deine nächste Stelle vorzubereiten. 3. Baue dein Netzwerk aus Es ist wichtig, dass du deine Kontakte pflegst, auch wenn du einen Job hast. Bleibe in Kontakt mit diesen Personen, indem du ihnen beispielsweise zum Geburtstag gratulierst oder einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschst. Wenn du dich eingerostet fühlst, besuche mehr Networking-Veranstaltungen oder lade einen ehemaligen Kollegen zum Mittagessen ein. 4. Nutze die sozialen Medien LinkedIn und andere Plattformen machen es heutzutage einfacher denn je, den Arbeitsmarkt zu erforschen und mit anderen in Kontakt zu treten. Aktualisiere dein Profil, um deine neuen Ambitionen Rechnung zu tragen. Teile Informationen und beteilige dich an einschlägigen Diskussionen. 5. Baue dir Unterstützung auf Ein Neuanfang in einem neuen Bereich erfordert Zeit und Mühe. Bitte deine Familie und Freunde um die nötige Ermutigung und Unterstützung. Schließe dich mit anderen Berufstätigen zusammen, die sich in einem ähnlichen Lebensabschnitt befinden, oder gründe eine Meetup-Gruppe. 6. Gewinne an Sichtbarkeit Wenn du versuchst, dir einen neuen Namen zu geben, helfen dir Veröffentlichungen und öffentliche Auftritte, Aufmerksamkeit zu erlangen. Gründe deine eigene Website oder frage andere Websites an, ob du einen Beitrag leisten kannst. Sobald du etwas Erfahrung gesammelt hast, kannst du einen Online-Workshop konzipieren oder einen Vortrag in einem örtlichen Gemeindezentrum halten.

Wenn du davon geträumt hast, deine Karriere in eine andere Richtung zu lenken, beginne jetzt mit den Vorbereitungen. Du wirst feststellen, dass die späteren Phasen deines Berufslebens die lohnendsten sein werden.

11 Ansichten0 Kommentare

Yorumlar


bottom of page